HomeProjekteProjekte mit dem Label Schweizer Holz - HSH

Projekte mit dem Label Schweizer Holz - HSH

Fassade Zwinglipasshütte in CH-Holz

Fassade Zwinglipasshtte 2Herkunftszeichen Schweizer Holz für die Fassade der Zwinglipasshütte

Für die Zwinglipasshütte, die im Alpstein auf 2000 m.ü.M steht, wurde ein Erweiterungsbau im Holzelementen realisiert. Das Bauen auf dieser Höhe erfordert eine optimale Koordination der Handwerker. Der Transport der Bauelemente mit dem Helikopter stellt eine ganz besondere Herausforderung dar. Bei den Transporten müssen die Sicht- und Wetterverhältnisse stimmen. Glücklicherweise hat das Wetter in diesem Jahr gut mitgespielt. Dennoch mussten die Arbeiten im Freien oft bei viel Wind, bei Kälte und auch bei schlechten Wetterverhältnissen ausgeführt werden. Eine spezielle Herausfprderung stellte der Übergang vom bestehenden Steinbau zum neuen Holzbau dar.

Weiterlesen: Fassade Zwinglipasshütte in CH-Holz

Produktionshallen der Fenkholz AG

Sgerei Fenk Bild 1Produktionshallen Fenkholz in Eichberg ganz aus Schweizerholz

Werkshallen werden zumeist mit Standardlösungen erstellt. Dass es auch anders geht, zeigt die Erweiterung einer Sägerei im St. Galler Rheintal. Architekt Michael Fenk, Sohn des Unternehmenschefs, schuf eine individuelle Erweiterung, die durch Schlichtheit, Konsequenz und präzise Materialisierung besticht; und durch den Einsatz von Massivholz zugleich als Aushängeschild des Unternehmens verstanden werden kann. Selbstverständlich alles in Schweizer Holz!

Weiterlesen: Produktionshallen der Fenkholz AG

Schlosshofsanierung Schloss Sargans

Schlosstreppe SargansDas Schloss Sargans gehört der Ortsgemeinde Sargans. Für die Ortsgemeinde ist es nach Aussage von deren Präsident, Heinz Lutz, fast selbstverständlich, dass man Holz aus dem eigenen Wald verwende. Die Lärchen, die für die Schlosstreppe benötigt wurden, sind in der unmittelbaren Nähe gefällt worden. Gesägt und abgebunden wurde das Holz ebenfalls ganz in der Nähe: bei der Firma HebHolz AG in Flums. Die Treppenkonstruktion, die sich harmonisch in den historischen Schlosshof einfügt und trotzdem eine moderne Architektursprache spricht, findet auch in Fachkreisen grosse Beachtung. Verbaut wurden rund 9.5 Kubikmeter Holz aus der Region.

 

Garderobengebäude der Badi Hörnlibuck in Rorschacherberg

Badi HrnlibuckDie Badi Hörnlibuck in Rorschacherberg wurde mit Herkunftszeichen Schweizer Holz ausgezeichnet !

Der Gemeinde Rorschacherberg als Auftraggeberin war die regionale Werkschöpfung von Anfang an ein grosses Anliegen. Entsprechend wurde das ortsansässige Architekturbüro Alex Buob mit der Planung betraut. Der Holzbauauftrag ging an die Firma Eilinger in Goldach. Diese betreibt seit 60 Jahren eine eigene Sägerei und verarbeitet ausschliesslich Holz vom Rorschacherberg. So war es fast selbstverständlich, dass die Weisstanne aus den umliegenden Wäldern stammt.

Von den verbauten 43.5 m3 Holz stammen lediglich 0.3m3 nicht aus der Schweiz. Rorschacherholz für die Rorschacher Bürger!

Alpenlodge und Marxenhütte Flumserberg

Alpenlodge Winter

Die Alpenlodge Prod liegt mitten im Skigebiet Flumserberg auf der Hochebene Prodalp auf 1576 Meter über Meer - zirka 300 m entfernt von der Bergstation der 12er-Gondelbahn Prodalp-Express und der 8er-Sesselbahn Prodkamm. Die Gruppenunterkunft hat 48 Betten mit Etagen Duschen und WC und eine Küche zum selber kochen. Die Alpenlodge ist nur zu Fuss oder mit Ski erreichbar. 

 

Die Marxenhütte liegt in unmittelbarer Nähe und dient dem Senn während der Alpzeit als Unterkunft. 

Weiterlesen: Alpenlodge und Marxenhütte Flumserberg

Weitere Beiträge...

Mitglieder

Kontaktdaten

Zum Seitenanfang